Die Teilnehmer*innen diskutierten unter anderem über Sozialen Schutz und angemessene Arbeitsbedingungen von Wanderarbeitern sowie die Darstellung und Einschätzung der Ausgangsbedingungen aus der Perspektive der Gewerkschaften.

Im Anschluss an die Präsentation entstand eine sehr interessante Diskussion über die Gestaltung der künftigen Zusammenarbeit und politischen Aktivitäten ebenso darüber,  wie die grenzüberschreitende Beratungsarbeit verbessert werden kann.

Die Möglichkeit der IG BAU für Jahresmitgliedschaft für Wanderarbeiter*innen in Baugewerbe und in der Agrarwirtschaft wurde von allen Konferenzteilnehmern besonders positiv bewertet.

Veröffentlicht am 13. Oktober 2021